Posts mit dem Label Lästerschwester werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Alles Klar ....

Vor dem Erstbesuch bei einem Kunden findet normalerweise eine Übergabe statt.

Man bekommt gesagt, um wen es sich handelt und was zu tun ist und was beachtet werden muss. 

Also stellte ich 3 Kollegen die Frage, ob sie Frau X kennen.

Und erhielt folgende Antworten:

  1. Die kenne ich nur vom Hörensagen, also kann ich nur wenig sagen.
  2. Wer soll das sein? Kenne ich nicht. .... die Frau X aus Y .... ah die, ja die musst du duschen, ist ziemlich selbständig.
  3. Ja die kenne ich. Wohnt da und Schlüssel steckt. .... ja und was liegt da an? .... nur aufpassen, dass sie sich festhält, musst sie duschen und Handtuch auf Boden legen.

Alles klar ich weiß Bescheid !!!

Ohne Worte

Jeder von uns, der im Internet unterwegs ist und etwas veröffentlicht, muss damit rechnen, dass seine Fotos, Texte, Grafiken, etc. von Dritten genutzt werden.

Solange das Urheberrecht beachtet wird, ist das ja auch kein Problem.

Durch Zufall ist eine Designerin auf eine Seite gestoßen, auf der ihre Grafiken unter anderem Namen zum Kauf angeboten werden. Sie hat dort auch Grafiken von Kolleginnen gefunden.

Bei dieser Seite handelt es sich um AliExpress ...


Also diese Seite bitte meiden !!!

so geht das aber nicht !!!

In der ambulanten Pflege hat man sehr viel mit den Angehörigen zu tun und die sind manchmal schwerer zu *händeln*, als die Pflegebedürftigen selbst.

Da gibt es z.B. eine Tochter, die sich jedes Mal darüber beschwert, dass zu ihrer Mutter unterschiedliche Pflegekräfte kommen. Sie fordert, dass jeden Morgen und jeden Abend, 7 Tage in der Woche bzw. das ganze Jahr durchgehend immer die selbe Pflegekraft zu ihrer Mutter kommt. 

Das muss doch machbar sein. 
Das kann man auf jeden Fall so einteilen.
Das ist doch selbstverständlich.

Das ist leider kein Witz, sondern traurige Realität. 

Urlaub, Freizeit, Privatleben und Krankheit stehen den Pflegekräften offensichtlich nicht zu. 

Schlechte Arbeitsbedingungen, schlechte Bezahlung und dann noch solche Angehörige  ... 



Heute Im Parlament

Rein zufällig und völlig unbeabsichtigt bin ich vor einigen Tagen im TV bei der Sendung HEUTE IM PARLAMENT - BEFRAGUNG DER BUNDESREGIERUNG gelandet und hängen geblieben.

Die Abgeordneten stellten Fragen aus allen Bereichen und unsere Bundeskanzlerin musste darauf antworten, bzw. Stellung nehmen.

Genau hinter Frau Merkel saßen 2 Abgeordnete, die eifrig ihre Unterschriftenmappen bearbeiteten. Da wurden offensichtlich Schriftstücke durchgelesen und korrigiert. Eine der beiden Damen war zusätzlich sehr intensiv mit ihrem Smartphone beschäftigt.

Bei jedem Kameraschwenk konnte man Abgeordnete sehen, die entweder in einem 2er Gespräch vertieft waren oder via Smartphone Nachrichten schrieben. Richtig zugehört haben nur sehr wenige.

Unsere Vertreter erhalten seit dem 1.7.2018 eine steuerpflichtige Abgeordnetenentschädigung in Höhe von 9.780,28 € monatlich. Dazu kommt noch eine steuerfreie Aufwandspauschale in Höhe von z.Z. 4.339,97 €.

Jetzt verstehe ich, warum bei Debatten immer so viele Stühle leer stehen und warum man sich bei der besagten Befragung anderweitig beschäftigt oder sogar Arbeit mit nimmt ... bei der geringen Vergütung ... kein Wunder.

Ich werde mich jetzt während meiner Arbeitszeit auch mit dem Smartphone beschäftigen und dann könnte ich noch meinen Laptop mitnehmen und Mails lesen, Briefe schreiben, ein wenig scrappen ... mal schauen, was unsere Kunden dazu sagen werden und wie unser Chef reagieren wird. Und bei der nächsten Dienstbesprechung bleibt mein Smartphone selbstverständlich an. Dann kann ich ungestört in WhatsApp chatten, was kümmert mich das *Genöle* von unserem Chef und der Kollegen ... 😈

Sozial?

Die Augen und Ohren zu verschließen, ist nicht der richtige Weg. Es kann jeden von uns treffen ... jederzeit !!!

•   •   •

Sehr geehrter Herr Spahn,
Da ich nicht weiß wo ich definitiv ihre Aufmerksamkeit finde , sende ich Ihnen mein anliegen auf mehreren wegen zu . 🙂

mein Name ist Nicole Wißwässer, ich bin 40 Jahre alt und lebe in Karlsruhe Baden-Württemberg . 🙂 🙂
Ich wende mich heute an Sie, da ich Sie als meinen Hoffnungsträger sehe der Dinge erkennt und sie entschlossen angeht.
Ich glaube, wenn mir bzw. uns jemand helfen kann, dann sind sie es!!!
Damit sie verstehen können um was es genau geht und warum ich keine andere Wahl mehr sehe, als mich an Sie zu wenden , muss ich Ihnen vorab ein wenig von mir erzählen. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten, ich weiß das Sie als Politiker nicht all Zuviel Zeit haben.
Als ich vor jetzt bald 41. Jahren auf die Welt kam, sagte man meinen Eltern, sie sollen sich ein schönes Jahr mit mir machen, älter würde ich sowieso nicht werden.(irgendwann war man sich einig ich würde keine 20 Jahre alt werden. )
Die ersten Monate hatte man mir sämtliche Krankheiten angedichtet, weil ein Kind wie mich hatte man bis dahin so noch nicht behandelt. Im Laufe meines ersten Lebensjahres fand man dann heraus, dass ich einen sehr seltenen Gendefekt habe , der sich "Rossi Syndrom" nennt! Arthrogryposis multiplex congenita – Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Rossi-Syndrom "Mißbildungssyndrom"
Da sich die Krankheitsbilder sehr unterscheiden, gebe ich Ihnen einen kurzen Überblick von meinem Leben. Zunächst mal bin ich eine von 16 Erkrankten, Weltweit, die man damals erfasst hat und in Europa waren wir zwei.
Auffällig ist, dass überall die Sehnen im Körper zu kurz sind, die Knochen bzw. Gelenke stehen alle nicht richtig und ich kann keines meiner Gelenke richtig strecken. Eine starke Skoliose beeinträchtigt einen Teil meiner Lunge so, dass sie nur zu knapp 25% funktioniert und ich dadurch Nachts mittlerweile auch beatmet werden muss.
Man hat mir als Kind mehrfach die Beine operiert und gestreckt und meine Wirbelsäule mehrfach aufgerichtet.
Ein Professor sagte mal zu seinen Kollegen "Bei dieser Patientin, vergessen sie am besten alles was sie in ihren Büchern und in ihrer Ausbildung gelernt haben. Denn diese Patientin ist ein medizinisch gesehen wahrhaftes Phänomen !
Was das bedeutet wäre jetzt zu viel und zu kompliziert zu erklären ,
Ich bin auf jedenfall ein Patient wo nicht in eine medizinische
Schublade passt .

Ich war noch nie ein wehleidiger Mensch ,aber ich habe seit meiner
Späten Kindheit solche Schmerzen besonders an der Wirbelsäule, den Gelenken und Knochen, das ich mir manches
mal überlegt habe" was muss ich grausames getan haben in einem
früheren Leben das ich sowas jetzt erleben muss?!!" Es gab Momente
da wäre ich am liebsten einfach aus dem Fenster gesprungen vor Schmerzen.
Aber im großen und ganzen komme ich mit meinem Schicksal ganz gut zurecht.
Leider wurden meine Schmerzen über die Jahre immer schlimmer . Fast jede Nacht hatte ich Ärzte da oder wir saßen im Krankenhaus. Man hatte alles an Bandbreite von Medikamenten probiert . Und wie so oft in meinem Leben, wenn die Ärzte nicht weiter wussten wurde
erklärt das die Schmerze sicher Psychischer Natur sind .
Viele Medikamente hatten große Nebenwirkungen bei mir oder wirkten erst gar nicht. Immer wieder hat man was Neues ausprobiert. Es haben Ärzte, ohne mich je persönlich gesehen zu haben, Dinge entschieden, die ohne Sinn und Verstand waren. Es war ein Kampf den ich manchmal einfach gerne aufgegeben hätte, aber so bin ich nicht! Denn ich liebe das Leben! ☺️
2007 bekam ich erstmals ein Medikament das ich nicht nur gut
vertragen hatte, es war endlich mal eins wo ich nicht x andere Medikamente brauchte gegen die Nebenwirkungen ect. Nur war es noch sehr schwach eingestellt . Aber das es zu wenig war, erfuhr ich als ich im Spätsommer 2007 nach Niedersachsen zog zu meinem Lebensgefährten . Mein neuer Hausarzt nahm sich meiner an und stellte mich in einer Schmerzärztegruppe in der MHH vor. Da wurde das Medikament dann soweit schrittweise erhöht bis ich merkte , damit konnte ich endlich wieder am Leben teilnehmen. 😃🤩
Was man mir auch Optisch zusehends immer mehr ansah !
Und nun kommt mein Riesen Problem!
Die Kosten belaufen sich pro Monat auf ca. 4.500 - 5.000€
So lange ich in Niedersachsen gelebt habe war das anscheinend kein großes Problem! 🤷🏼‍♀️
Dann sind wir 2012 wieder nach Baden-Württemberg zurück gezogen und mein neuer Hausarzt (der mich aber von früher auch schon kannte) hat die Behandlung weiter übernommen.
Und wo sich eigentlich auch alle Ärzte die mich kennen einig sind , es mag sein, dass es Top neue Medikamente gibt, die man probieren kann, keine Frage! Aber ich möchte das wenn es nicht unbedingt sein muss NICHT!!!! Ich habe fast 41 Jahre eine Odyssee hinter mir, alleine über 20Jahre nur durch meine Schmerzen. Und habe noch genug andere Baustellen was meine Krankheit betrifft.
Und nun kommt das große AABER ....
Nun ist einmal mein ehemaliger Hausarzt in seinen wohl verdienten Ruhestand gegangen und bekommt kurz davor noch eine Regressforderungen von über 120.000 Euro dafür, dass er mir geholfen hat !!! Bzw, er hat mir ja nich nur geholfen, er hat seinen Hypokritischen Eid geschworen, seinen Patienten nach bestem Gewissen zu helfen. Und das hat er getan. Und dafür soll er jetzt bestraft werden? 😔 Nur, weil das ganze System mit den Budgets total ....(Entschuldigen sie den Ausdruck) SCHEISSE ist !!? 🤷🏼‍♀️
Und die Ärzte die jetzt verzweifelt versuchen mich aufzufangen
weil selbst das Budget (Mittel bei Schmerzen WHO Stufe III ) eines Schmerztherapeuten gerade mal
bei 323,29 € liegt und das bei einem Hausarzt gerade mal bei 254,39€ und ein Orthopäde 174,06 Euro im Quartal !!!!
Die Ärzte haben einen Antrag bei der Krankenkasse gestellt
Um zu bitten die Kosten zu übernehmen, aber die schieben
den Ärzten den Schwarzen Peter zu und schreiben das der Medizinische Dienst auch sagt ich solle das Medikament ruhig bekommen , aber es liegt im Therapeutischen und wirtschaftlichen Ermessen des Arztes .
Das funktioniert aber oftmals so einfach nicht! Und bei Patienten
wie ich es eben bin, erst recht nicht !
( ich bin halt einfach nicht Normal 🤷🏼‍♀️☺️)

Mein Lebensgefährte, hatte eine Hirnblutung und dass er das überlebt hat, grenzt an Wunder. Er brauch aber für den Rest seines Lebens eigentlich Krankengymnastik und Logopädie. Plötzlich kann der Hausarzt nicht mehr verschreiben aus Budget-Gründen , er soll zum Facharzt gehen und der Facharzt sagt aber das gleiche ! 🤷🏼‍♀️ "wir haben keine Termine und leider kein Budget!"
Ich bin hier nur ein kleines Licht mit meiner Geschichte, zwar mit einem riesen Problem, aber ich bin definitiv nicht die einzige. Vielleicht ist mein fall nur ein wenig spezieller 😉☺️

Aber ich bitte Sie inständig , Deutschland gibt für sooo viel Quatsch Geld aus !!!
Wir können doch dankbar sein , das Ärzte , Schwestern und alle
die in Medizinischen Bereichen arbeiten, überhaupt noch an ihre
Arbeit gehen. Denn Spaß macht das unter solchen Umständen keinem mehr !
Bitte helfen sie uns. Lassen sie nicht zu, dass das,
was ich Ihnen schreibe, wirklich unsere Zukunft werden soll !!

Es grüßt Sie ganz
herzlich
Nicole Wißwässer

Quelle Internet • Facebook • Nicole QueenMini W • Urheber Text © Nicole Wißwässer

Sozial, das ist hier die Frage?

Hustentropfen, Tabletten bei Nasennebenhöhlenentzündung, Erkältungssalbe .... und schon ist mal eben *schlappe* 38,14 € los. 

 ... 😷 ... 

Da sollte man sich wirklich sehr gut überlegen, ob man sich von einem Virus einfangen lässt.

Na ja, eigentlich ist man doch auch nicht krank, wenn man erkältet ist .... oder? Sonst würde man ja auch entsprechende Medikamente verschrieben bekommen.

Im Gesundheitswesen wird gespart, aber nicht an den richtigen Stellen. Kranke Menschen müssen versorgt werden. Stattdessen spart man an Medikamenten, Pflegekräften, Hilfsmitteln, Hygiene ... für was zahle ich eigentlich meine Beiträge?

... 😠 ...

Schade ist nur, dass alle, die uns ( = der breiten Masse ) diese Maßnahmen aufs Auge drücken, davon nicht betroffen sind. Die können sich nämlich im Ernstfall alles leisten. Sozial ist eben nicht immer sozial ...

So Wie Man's Spricht ...


Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich allen Besuchern meines Blogs.

Flüchtlinge vor den Flüchtlingen

Der nachstehende Antrag wurde im März 2017 erstellt und abgesandt. Bis Juni 2018 soll er nicht bearbeitet worden sein. Wie der aktuelle Stand ist, entzieht sich meiner Kenntnis ....

.............................................................................

Absender:

Verfolgte deutsche Familie mit 4 kleinen Kindern
Rügen

An das
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Frankenstr. 210
90461 Nürnberg

Betreff: Zuwendungsantrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

laut unsere hochgeschätzten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist „jeder, der in diesem Land lebt“ das Volk. Bezugnehmend auf diese Aussage, sowie den Artikel 3 im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, der sich mit den Grundrechten und der Gleichheit beschäftigt, übersende ich Ihnen heute eine Anfrage zur Übernahme der Kosten zur „Deckung persönlicher Bedürfnisse des täglichen Lebens“ für meine 4 Kinder [1. Kind J. (10 Jahre), 2. Kind L. (8 Jahre), 3. Kind F. (7 Jahre) und 4. Kind F. (5 Jahre).

Die Aufstellung der monatlichen Kosten ergibt sich wie folgt:

Musikunterricht für Kind 1 mtl. 50,-€
Musikunterricht für Kind 2 mtl. 40,-€
Musikunterricht für Kind 3 mtl. 37,50€
Reitunterricht für Kind 2 mtl. 60,-€
Kosten für Selbstverteidigungskurse Kind 1-4 mtl. 280,-€
Kindergartenkosten für Kind 4 (Teilzeit) mtl. 95,03€
Hortkosten für Kind 3 (Teilzeit) mtl. 56,82€
Hortkosten für Kind 2 (Teilzeit) mtl. 56,82€
Verpflegungskosten für Schul-/KiTa-Essen mtl. 154,-€ (3,10€ pro Schul-/
Kita-Essen pro Wochentag, plus KiTa-Zusatzverpflegung 0,50€ pro Tag)
Krankenversicherungskosten für Kind 1-4 mtl. 410,36€
Das Kindergeld, welches ich in Höhe von etwa 200 Euro pro Monat und Kind vom deutschen Staat erhalte, verwende ich zur „Deckung des notwendigen Bedarfs“ wie z.B. weitere Nahrung, Kleidung und Körperpflegekosten der Kinder. Ich verzichte daher darauf weitere Kosten geltend zu machen. Auch Miet- oder Wohngeld werde ich aus Kulanz ebenso wenig abfordern wie Sachleistungen, Handykosten, Taschengeld oder medizinische Leistungen für mich und meinen Mann.

Ich gehe davon aus, dass Ihnen meine Kinder ebenso viel wert sind wie die Kinder unserer ausländischen Mitbürger- und Bürgerinnen, und bitte Sie daher mir die oben aufgeschlüsselten Gesamtkosten in Höhe von 1.240,53€ monatlich in Zukunft bis zum 3. eines jeden Monats auf mein Konto zu übermitteln.

Außerdem wäre ich dazu bereit Deutschland freiwillig zu verlassen. Mit welchen Mittel kann ich in diesem Fall von Ihnen rechnen? In Anlehnung an die sogenannten REAG/GARP- Programme, die durch die IOM und die Bundesländer durchgeführt werden, gehe ich davon aus, dass Sie unter diesen Umständen die Flugkosten für meine 6-köpfige Familie übernehmen und rechne außerdem mit einer finanziellen Start- und Reisebeihilfe für einen leichteren Neustart.
Ich danke Ihnen für Ihre wohlwollende Bearbeitung meines Anliegens und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Peggy Schwarzer 

PS: Sollten Sie erwägen meinen Antrag ohne Prüfung mit dem Hinweis, dass es sich bei meiner Familie nicht um Migranten oder Flüchtlinge, sondern um eine deutsche Familie handelt, abzulehnen, so erinnere ich Sie noch einmal an den 3. Artikel im deutschen Grundgesetz. Sollte Ihnen dies nicht genügen, so teile ich Ihnen mit dass ich mich inzwischen als Fremder im einst eigenen Land fühle, und gelte damit quasi als „Flüchtling vor den Flüchtlingen“.

Anderenfalls: bitte teilen Sie uns mit ob mein Antrag größere Aussicht auf Erfolg hat wenn ich unsere Pässe wegwerfe und uns als 6 minderjährige rüganer Kriegsflüchtlinge erneut bei Ihnen melde.

PPS: Kopien der entsprechenden Verträge (KiTa, Sport- und Musikunterricht, Essengeldabrechnungen aus Schule und Kindergarten, sowie Krankenversicherungsnachweise) übersende ich Ihnen gern nach Aufforderung an die entsprechende Stelle.

Quelle Internet • Facebook • Urheber Text © Peggy Schwarzer

Krank

Englisch:
*I'm sick.*

Niederländisch: 
*Ik ben ziek.*

Spanisch: 
*Estoy enfermo.*

Deutsch: 
*Ich bin zwar krank, 
gehe aber trotzdem zur Arbeit, 
weil ich vor 2 Jahren schon 
mal krankgeschrieben war und 
das keinen guten Eindruck macht.*

Wundermittel

Abnehmen ist ja so einfach. Pülverchen hier und Pülverchen da und schon schwinden die überflüssigen Pfunde wie von selbst. UND !!! man zeigt diesen Erfolg mit vorher / nachher Bildern. Man ist begeistert !!! Dieses Mittel muss man haben ...

Das Foto habe ich auf Facebook bei *funny club* gefunden ... super schlank nach der Diät und das Tattoo ist auch gleich weg ... 



Unser Gesundheitssystem

Solange man gesund ist, bekommt man nichts mit ... bzw. nur, falls es interessieren sollte, das was man so hört ...

Ich habe eine Überweisung für einen Facharzt erhalten und begab mich auf Terminvergabe. 

Die Freundlichkeit der medizinischen Fachangestellten war nicht zu *toppen*. Ein *guten Morgen* ist anscheinend völlig aus der Mode gekommen. 

Ich konnte auch richtig fühlen, wie *willkommen* ich als Neupatientin bin. Mit offenen Armen wird man regelrecht hinauskomplimentiert ... 
Termine vor Ablauf von 4 Wochen ... ?!? ... aber ganz sicher nicht. 
Der Grund für die Überweisung ist unwichtig, den will man nicht wissen. Oder aber man fragt danach, um gleich telefonisch feststellen zu können, dass das nichts Ernstes sein kann. Mir war nicht bewusst, dass medizinische Fachangestellte Diagnosen stellen können und dürfen. Und dann auch noch telefonisch.

Nun gut, man lernt halt nie aus.

Nach vielen Versuchen bin ich dann fündig geworden, aber ich muss auch fast 4 Wochen warten.

Traurig, aber wahr !!!

Facebook

Facebook nervt !!!

In unregelmäßigen Abständen erscheinen dutzende von Werbeanzeigen und vorgeschlagene Seiten zwischen den Beiträgen.

Ich habe kein Interesse an Brillen, Hörgeräten und Gehhilfen,  ebenso wenig wie an Schönheitskliniken, Gesundheitsschuhen und Sterbehilfeversicherungen.

Eine Einstellung der Werbeanzeigen bringt nichts - im Gegenteil. Sobald ich die *Altersschiene* gelöscht habe, tauchen neue Themen auf ... Luxusurlaub, Küchengeräte, Haarbänder, Haustierzubehör.

Da der Fundus an Werbethemen unbegrenzt ist, kann man bei Facebook so viele Einstellungen ändern wie man will. Die Anzeigenflut nimmt kein Ende und nach einer *Ruhepause* beginnt sie wieder von vorne.

Einfach nur lästig und auch unverschämt !!! Die Einnahmen aus den Werbeanzeigen stehen ganz klar über den Wünschen der Kunden ... 

Im Wandel der Zeit

Dieses Cartoon habe ich in Facebook in der Gruppe * Chieuse à temps complet.* gefunden. Wer der Künstler ist, weiß ich leider nicht, aber er hat den Punkt perfekt getroffen. Ein *WIR* gibt es gut wie nicht mehr ...


Bildung


Leider geht es mit der Bildung immer weiter abwärts - wie mit vielen anderen Dingen auch ....

Auch wenn das bei Facebook als *joke* gepostet wurde, entspricht es in gewisser Weise der Realität.

Aber Bildung ist auch nicht so wichtig. Wer nicht viel weiß, kann besser kontrolliert und manipuliert werden.

Verar...en

Schon irgendwie süß,
wie Leute glauben
man wäre dumm,
nur weil man ihnen
gegenüber höflich bleibt,
obwohl sie einen verarschen.

•   •   •

Tja so ist das im Leben. Es gibt immer Zeitgenossen, die einen richtig verarschen und dann noch glauben, dass man ihr Spiel nicht durchschaut.

Sie lügen einem ganz dreist ins Gesicht und fühlen sich dabei noch clever und *groß*. 

Ich lasse sie in dem Glauben und denke mir meinen Teil, wenn ich ihnen in die Augen schaue, während sie mich anlügen.

Es kommt alles zurück ... eines Tages ... !!!

Der letzte Schrei ...

Auf Facebook gefunden ... 👀💩👀 ... das richtige Geschenk für alle, die nicht gerne putzen. 

Wie kommt man nur auf so eine Idee ... 😯 ... ?!?

Habseligkeit

Hab·se·lig·keit 
Hábseligkeit/
Substantiv, feminin [die] 
[dürftiger, kümmerlicher] Besitz, der aus meist wenigen [wertlosen] Dingen besteht

Ihr wundert euch sicher, wie ich heute auf dieses Wort komme. 

Vor einigen Tagen war ich bei Deichmann online unterwegs und habe auf der Seite für Sonderangebote gestöbert. Dort fiel mir eine Umhängetasche ins Auge und las dann folgendes in der Produktbeschreibung [ © Deichmann ]:

Die Umhängetasche von Borelli bietet Platz für alles, was Sie im Büro oder in Ihrer Freizeit benötigen. Die Tasche hat die Maße 32 x 28 cm. Sie ist komplett in Schwarz gehalten. Zwei Schnallen in Silber sorgen für einen farblichen Kontrast und sichern Ihre Habseligkeiten. Der Riemen lässt sich in der Länge verstellen. Das Obermaterial ist aus Leder.




Glück

Unsere Kleine Farm

Wer kennt sie nicht, die Serie *Unsere kleine Farm* aus der Pionierzeit Amerikas? 

Grundlage für diese Serie waren die Romane von Laura Ingalls Wilder. Sie lebte von 1867 bis 1957 und beschrieb in ihren Büchern das Leben einer Pionierfamilie.

Die Schriftstellerin bekam 1954 für ihre großen Verdienste in der Kinderliteratur den ersten nach ihr benannten Preis der American Library Association, den Laura Ingalls Wilder Award.

Nach über 60 Jahren wurde ihr nun diese Auszeichnung aberkannt. Man begründet die Entscheidung damit, dass es in ihren Büchern rassistische Stereotype gebe.

Das Pinguin Prinzip